Konzepte zur Sicherheit in der Anästhesie : Teil 2: Risiken durch Pharmaka

Die in der Anästhesie gebräuchlichen Pharmaka sind hochwirksame chemische Substanzen, die potentiell lebensgefährlich sind. Der sichere und kritische Umgang des Anästhesisten mit diesen Substanzen ist die Voraussetzung für optimale Patientensicherheit. Nur durch offene Diskussion und ständigen Erfah...

Full description

Main Author: Rügheimer, E.
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 1993, 1993
Series:Klinische Anästhesiologie und Intensivtherapie
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
Summary:Die in der Anästhesie gebräuchlichen Pharmaka sind hochwirksame chemische Substanzen, die potentiell lebensgefährlich sind. Der sichere und kritische Umgang des Anästhesisten mit diesen Substanzen ist die Voraussetzung für optimale Patientensicherheit. Nur durch offene Diskussion und ständigen Erfahrungsaustausch über aktuelle Entwicklungen läßt sich dieser Sicherheitsstandard weiter optimieren. Im Sinne dieser Zielsetzung vermittelt das vorliegende Buch zunächst das notwendige pharmakologische Basiswissen zum Verständnis der Medikamentenwirkung und möglicher Komplikationen. Auf dieser Grundlage aufbauend werden in der Anästhesie häufig verwendete Pharmaka mit ihrem speziellen Wirkspektrum sowie möglichen unerwünschten Effekten und denkbaren Interaktionen mit anderen Arzneimitteln vorgestellt. Patientenimmanente Risikofaktoren, die sich durch spezielle Vorerkrankungen ergeben, werden selbstverständlich berücksichtigt und sind integraler Bestandteil der Erörterung
Physical Description:XIII, 327S. 56 Abb online resource
ISBN:9783642777813