Nachhaltige Entwicklung und Innovation im Energiebereich

Fast alle Energiezenarien stützen sich auf Trends, die auf ein enormes Wachstum des Energiebedarfs in den nächsten Jahrzehnten hinauslaufen. Auf internationalen Konferenzen beschäftigt man sich indes mit dem Gegenteil: einer massiven Verringerring der Treibhausgasemissionen, vor allem der durch den...

Full description

Main Authors: Steger, U., Achterberg, W. (Author), Blok, K. (Author), Bode, H. (Author)
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Berlin, Heidelberg Springer Berlin Heidelberg 2002, 2002
Edition:1st ed. 2002
Series:Ethics of Science and Technology Assessment
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 04766nmm a2200457 u 4500
001 EB000664436
003 EBX01000000000000000517518
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783642556975 
100 1 |a Steger, U. 
245 0 0 |a Nachhaltige Entwicklung und Innovation im Energiebereich  |h Elektronische Ressource  |c von U. Steger, W. Achterberg, K. Blok, H. Bode, W. Frenz, C. Gather, G. Hanekamp, D. Imboden, M. Jahnke, M. Kost, R. Kurz, H.G. Nutzinger, Th. Ziesemer 
250 |a 1st ed. 2002 
260 |a Berlin, Heidelberg  |b Springer Berlin Heidelberg  |c 2002, 2002 
300 |a XXXV, 278 S.  |b online resource 
505 0 |a 1 Problemstellung, Aufgaben, Arbeitsweise und Ableitung der Handlungsempfehlungen -- 2 Begriffliche und konzeptionelle Grundlegung -- 3 Normative Abwägungs- und Entscheidungskriterien -- 4 Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Energiesystem — Rechtsgrundlagen, Defizite und Referenzpunkte -- 5 Potentiale für die nachhaltige Entwicklung von Energiesystemen -- 6 Die Realität der Nachhaltigkeit: Zielkonflikte in der Instrumentenwahl -- 7 Strategien zur Beschleunigung nachhaltiger Energieinnovationen -- 8 Zur politischen Durchsetzbarkeit einer nachhaltigen Innovationsstrategie -- 9 Verantwortung für den „Energiehunger“ der Entwicklungsländer — wie können nachhaltige Energieinnovationen hier helfen? -- A1 Das globale Energiesystem -- A Entwicklung der globalen Energienutzung -- B Energieproduktion und -nutzung in der EU -- C Energieszenarien -- A 2 Arbeitslosigkeit -- A 2.1 Elastizitätenprobleme in Effizienzlohnmodellen -- A2.2 Elastizitätenprobleme in Verhandlungsmodellen -- A3 Energierelevante Forschungs- und Technologiepolitik der Europäischen Union — ein Überblick -- A 3.1 Bedeutung und Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in europäische Energiepolitiken -- A3.2 Überblick über energierelevante FTE-Programme der Europäischen Union -- A 3.3 Forschungsschwerpunkte „Energie“ und „Verkehr“ im 6 FTE-Rahmenprogramm -- A3.3.1 „Nachhaltige Energiesysteme“ -- A3.3.2 „Nachhaltiger Landverkehr“ -- A 3.4 Spezifische Programme und Instrumentierung -- A3.5 Zusammenfassung und Ausblick -- Literatur -- Autorenverzeichnis 
653 |a Geoecology 
653 |a Ethics 
653 |a Environmental monitoring 
653 |a Atmospheric Sciences 
653 |a Atmospheric Protection/Air Quality Control/Air Pollution 
653 |a Environmental geology 
653 |a Environmental sciences 
653 |a Atmospheric sciences 
653 |a Environmental Science and Engineering 
653 |a Air pollution 
653 |a Monitoring/Environmental Analysis 
653 |a Ethics 
653 |a Geoecology/Natural Processes 
700 1 |a Achterberg, W.  |e [author] 
700 1 |a Blok, K.  |e [author] 
700 1 |a Bode, H.  |e [author] 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Ethics of Science and Technology Assessment 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-642-55697-5?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 363.7063 
520 |a Fast alle Energiezenarien stützen sich auf Trends, die auf ein enormes Wachstum des Energiebedarfs in den nächsten Jahrzehnten hinauslaufen. Auf internationalen Konferenzen beschäftigt man sich indes mit dem Gegenteil: einer massiven Verringerring der Treibhausgasemissionen, vor allem der durch den Verbrauch von Energie verursachten CO2 –Emissionen. Experten verweisen auch auf das politische Risiko der Abhängigkeit vom Erdöl und die Erschöpflichkeit von Ressourcen. Wie soll diese Kluft überbrückt werden? Wie lässt sich das bestehende Energiesystem nachhaltiger gestalten? Die Hoffnungen richten sich vor allem auf den technischen Forschritt und Innovationen. Bislang liegen jedoch keine konkreten Vorschläge vor, inwieweit Innovationen tatsächlich dazu beitragen können, einen ständig wachsenden Energieverbrauch mit den Limitierungen im Hinblick auf die Ressourcenverfügbarkeit und die Umwelt sowie den strukturellen Anforderungen an ein Energiesystem in Einklang zu bringen. Die vorliegende Studie führt wirtschaftswissenschaftliche, juristische, naturwissenschaftliche und philosophische Kompetenzen im Hinblick auf derartige Vorschläge zusammen. Aufbauend auf einer soliden Rekonstruktion der mitunter verwirrenden Vielfalt der Begriffe werden Beurteilungen des bestehenden Energiesystems vorgelegt und Nachhaltigkeitspotentiale aufgezeigt. Die strategisch gebündelten Handlungsempfehlungen berücksichtigen die vielfältigen Zielkonflikte umwelt- und energiepolitischen Handelns und werden durch Implementierungsvorschläge ergänzt