Internalisierung und Strukturbildung Theoretische Perspektiven und klinische Anwendungen in Psychoanalyse und Psychotherapie

Bibliographic Details
Other Authors: Schneider, Gerhard (Editor), Seidler, Günther H. (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 1995, 1995
Edition:1st ed. 1995
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
Table of Contents:
  • Internalisierung und Strukturbildung: Einleitung und Überblick
  • Stabilität und Veränderbarkeit psychischer Strukturen — Systemregulierendes Denken als Realitätstreue oder als Verleugnung (Allmacht)
  • Internalisierung und Symbolisierung — Überlegungen zum kleinianischen Verständnis der Verinnerlichung
  • Narziß, Teiresias und Ödipus: Internalisierungsschritte von der „Interaktionellen Unbewußtheit des Gegenübers“ zur „Verinnerlichung der Urszene“
  • Die Symbolisierungsfähigkeit und der Antagonismus zwischen Familie und Kultur
  • Staunen. Psychogenetische und epigenetische Gesichtspunkte des vorbewußten phantasierenden und unbewußten affektiven Denkens in der Entwicklung und Ausbildung zum Psychoanalytiker
  • Der Triangulierungsprozeß als Grundlage von Symbolbildung und Erkenntnis — diskutiert am Beispiel eines psychoanalytisch-hermeneutisch ausgewerteten Supervisionsprotokolls
  • Die Gefahr der Heilung. Pathologische Identifizierungs- und Mentalisierungsprozesse als Grenzen therapeutischer Möglichkeiten
  • Die Verinnerlichung der Erfahrung der ‚holding function‘ in einer Kinderbehandlung
  • Strukturelle Veränderungen des psychischen Raums. Eine klinische Falldarstellung
  • „Zur Hölle mit der Realität!“ Zur Internalisierung des Realitätsprinzips speziell im Hinblick auf das Werk von W.R. Bion
  • Zwischen Verbindung und Trennung — ein klinischer Beitrag zur Dialektik der Trennungsprozesse in Psychoanalysen
  • Zur Frage der Strukturbildung in der Psychotherapie von Sexualstraftätern
  • Möglichkeiten und Grenzen der Entwicklung der Symbolisierungsfähigkeit in der psychoanalytisch orientierten stationären Psychotherapie — ein störungsorientierter Ansatz zur stationären Psychotherapie
  • Diagnostik struktureller Störungen
  • DieAutorinnen und Autoren