Die Wirkung impliziter Steuervorteile des Bilanzrechts Empirische Untersuchung bei den DAX 100-Unternehmen

Im Zusammenhang mit der fortschreitenden Globalisierung der Märkte und der Verschärfung des internationalen Standortwettbewerbs wird zunehmend kritisiert, dass vom gegenwärtigen deutschen Steuersystem keine ausreichenden Investitionsanreize ausgehen. Anja Schwenk untersucht, ob die Wirkungen implizi...

Full description

Main Author: Schwenk, Anja
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Deutscher Universitätsverlag 2003, 2003
Edition:1st ed. 2003
Series:Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02875nmm a2200349 u 4500
001 EB000638331
003 EBX01000000000000000491413
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783322814791 
100 1 |a Schwenk, Anja 
245 0 0 |a Die Wirkung impliziter Steuervorteile des Bilanzrechts  |h Elektronische Ressource  |b Empirische Untersuchung bei den DAX 100-Unternehmen  |c von Anja Schwenk 
250 |a 1st ed. 2003 
260 |a Wiesbaden  |b Deutscher Universitätsverlag  |c 2003, 2003 
300 |a XXVIII, 260 S. 2 Abb  |b online resource 
505 0 |a Entwicklung und aktueller Stand der Steuerreform in Deutschland -- 2.2. Steuerwirkungen als Beurteilungskriterium für Steuerreformen -- 2.3. Wissenschaftliche Methoden zur Erfassung von Steuerwirkungen -- 2.4. Investitionstheoretische Grundlagen -- 3. Handels- und steuerrechtliche Grundlagen -- 3.1. Steuerliche Gewinnermittlung -- 3.2. Rückstellungen -- 3.3. Teilwertabschreibungen -- 3.4.Zusammenfassung -- 4. Modelltechnische Quantifizierung der Wirkungen aus der Bildung von Rückstellungen und der Vornahme von Teilwertabschreibungen -- 4.1. Konzeption des Modells -- 4.2. Entscheidungsrelevanz von Rückstellungen -- 4.3. Entscheidungsrelevanz von Teilwertabschreibungen -- 4.4. Beurteilung des Modells im Hinblick auf 
653 |a Bookkeeping  
653 |a Tax accounting 
653 |a Business Taxation/Tax Law 
653 |a Tax laws 
653 |a Accounting/Auditing 
653 |a Accounting 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
490 0 |a Schriften zum Steuer-, Rechnungs- und Prüfungswesen 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-322-81479-1?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 336.2 
082 0 |a 658.153 
520 |a Im Zusammenhang mit der fortschreitenden Globalisierung der Märkte und der Verschärfung des internationalen Standortwettbewerbs wird zunehmend kritisiert, dass vom gegenwärtigen deutschen Steuersystem keine ausreichenden Investitionsanreize ausgehen. Anja Schwenk untersucht, ob die Wirkungen impliziter Steuervorteile, die sich aus dem Bilanzrecht infolge der Maßgeblichkeit bei der Ermittlung von Steuerbemessungsgrundlagen ergeben, bei Investitionsentscheidungen in der Praxis berücksichtigt werden und Investitionsanreize auslösen oder ob es sich hierbei um reine Mitnahmeeffekte handelt. Eine Unternehmensbefragung bei den DAX 100-Unternehmen zeigt, dass die untersuchten Positionen nicht die gewünschte Anreizwirkung hinsichtlich der Steigerung der Investitionstätigkeit entfalten, dass jedoch andere steuerliche Reformmaßnahmen, z.B. Steuersatzsenkungen oder eine Verbesserung der Abschreibungsbedingungen, durchaus effektive Maßnahmen zur Förderung von Investitionen darstellen