Transformationen und Signale

Die Verarbeitung kontinuierlicher und diskreter Signale und die Beschreibung entsprechender zeitunabhängiger linearer Systeme erfordert eine Reihe von Transformationen, die in diesem Buch bereitgestellt werden. Besonderer Wert wird auf die Darlegung der für die Anwendung wichtigen Zusammenhänge zwis...

Full description

Main Author: Müller-Wichards, Dieter
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden Vieweg+Teubner Verlag 1999, 1999
Edition:1st ed. 1999
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer Book Archives -2004 - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02116nmm a2200337 u 4500
001 EB000637448
003 EBX01000000000000000490530
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 140122 ||| ger
020 |a 9783322801074 
100 1 |a Müller-Wichards, Dieter 
245 0 0 |a Transformationen und Signale  |h Elektronische Ressource  |c von Dieter Müller-Wichards 
250 |a 1st ed. 1999 
260 |a Wiesbaden  |b Vieweg+Teubner Verlag  |c 1999, 1999 
300 |a 320 S.  |b online resource 
505 0 |a Filterentwurf 
653 |a Applied mathematics 
653 |a Engineering mathematics 
653 |a Image processing 
653 |a Speech processing systems 
653 |a Signal, Image and Speech Processing 
653 |a Applications of Mathematics 
653 |a Signal processing 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b SBA  |a Springer Book Archives -2004 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-322-80107-4?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 519 
520 |a Die Verarbeitung kontinuierlicher und diskreter Signale und die Beschreibung entsprechender zeitunabhängiger linearer Systeme erfordert eine Reihe von Transformationen, die in diesem Buch bereitgestellt werden. Besonderer Wert wird auf die Darlegung der für die Anwendung wichtigen Zusammenhänge zwischen verschiedenen Transformationen gelegt. Anwendungen wie die Lösung von Differential- und Differenzengleichungen, wie Filterung und Modulation von Signalen werden diskutiert. Der Schwerpunkt der Darstellung liegt bei der Begründung der mathematischen Methoden mit dem Ziel, dem angehenden Ingenieur ein verständliches und zuverlässiges mathematisches Werkzeug in die Hand zu geben. Die Darstellung ist im wesentlichen elementar, d.h. sie verwendet im wesentlichen die Analysis (Differential- u. Integralrechnung, unendliche Reihen) und lineare Algebra des ersten Studienjahres. An einigen Stellen werden zusätzlich Ergebnisse der Intgrationstheorie (Fourier-Synthese) und der Funktionentheorie (Modulationstheorie) verwendet