Individualisierungen Ein Vierteljahrhundert "jenseits von Stand und Klasse"?

Auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert ist die Diskussion über die von Ulrich Beck in den 1980er Jahren vorgetragene „Individualisierungsthese“ so lebendig wie kontrovers. In theoretischer Hinsicht eröffnet sie immer wieder neue Perspektiven auf (reflexiv) moderne Gesellschaften und provoziert...

Full description

Bibliographic Details
Other Authors: Berger, Peter A. (Editor), Hitzler, Ronald (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 2010, 2010
Edition:1st ed. 2010
Series:Sozialstrukturanalyse
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 03075nmm a2200313 u 4500
001 EB000371819
003 EBX01000000000000000224871
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 130626 ||| ger
020 |a 9783531925899 
100 1 |a Berger, Peter A.  |e [editor] 
245 0 0 |a Individualisierungen  |h Elektronische Ressource  |b Ein Vierteljahrhundert "jenseits von Stand und Klasse"?  |c herausgegeben von Peter A. Berger, Ronald Hitzler 
250 |a 1st ed. 2010 
260 |a Wiesbaden  |b VS Verlag für Sozialwissenschaften  |c 2010, 2010 
300 |a 347 S.  |b online resource 
505 0 |a Alte und neue Wege der Individualisierung -- Alte und neue Wege der Individualisierung -- Individualisierungen: Jenseits von Stand, Klasse und Nation? -- Ulrich Beck und die zwei Marxismen -- Das Ende von Stand und Klasse? -- „Klassenkultur“ und „Individualisierung“ als soziologische Mythen? -- Großbritannien – jenseits von Stand und Klasse? -- Den Pudding an die Wand nageln… -- Jenseits von „ethnic community“ und „ethclass“ -- Individualisierungen: Ambivalenzen in Lebensführung und Partnerschaften -- Obstructed individualization and social anomie -- Individualisierung intersektionalisieren -- Jenseits der traditionellen Paarbeziehung? -- Instabile Partnerschaften durch neue Beschäftigungsformen? -- Jenseits der individualisierten Mittelstandsgesellschaft? -- Individualisierung -- Individualisierungen: Theoretische und methodologische Herausforderungen -- Ambivalente Individualisierung und die Entstehung neuer Soll-Normen -- Individualisierung als Zumutung -- Die Einzelnen und ihr Eigensinn -- Das Individuum und die Soziologie -- Mindsets 
653 |a Social inequality 
653 |a Sociology, general 
653 |a Social Structure, Social Inequality 
653 |a Sociology 
653 |a Social structure 
700 1 |a Hitzler, Ronald  |e [editor] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
490 0 |a Sozialstrukturanalyse 
856 4 0 |u https://doi.org/10.1007/978-3-531-92589-9?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 301 
520 |a Auch nach mehr als einem Vierteljahrhundert ist die Diskussion über die von Ulrich Beck in den 1980er Jahren vorgetragene „Individualisierungsthese“ so lebendig wie kontrovers. In theoretischer Hinsicht eröffnet sie immer wieder neue Perspektiven auf (reflexiv) moderne Gesellschaften und provoziert Fragen nach deren Zusammenhalt. Und in empirischer Hinsicht finden sich immer zahlreichere Untersuchungen, die „Individualisierungen“ in verschiedenen Bereichen aufspüren, aber auch Gegenkräfte identifizieren. Dieser Band repräsentiert die Vielzahl und Vielfalt empirischer Analysen und theoretischer Stellungnahmen zu „Individualisierungen“. Mit Beträgen von Soziologinnen und Soziologen unterschiedlicher theoretischer und methodischer Ausrichtungen und aus verschiedenen Generationen öffnet er damit zugleich den Blick auf die Fruchtbarkeit der vor mehr als 25 Jahren entwickelten Individualisierungsthese