Berufskulturelle Selbstreflexion : Selbstbeschreibungslogiken von ErwachsenenbildnerInnen

Was Erwachsenenbildung ist und für welchen Bereich sie als System zuständig ist, wird von unterschiedlichsten Positionen geprägt und häufig normativ-konzeptionell beantwortet. Ausgehend davon, dass die berufliche Selbstbeschreibung einen wichtigen Beitrag zur Professionalisierung in der Erwachsenenb...

Full description

Main Author: Hartig, Christine
Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 2008, 2008
Edition:1st ed. 2008
Series:Theorie und Empirie Lebenslangen Lernens
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
Summary:Was Erwachsenenbildung ist und für welchen Bereich sie als System zuständig ist, wird von unterschiedlichsten Positionen geprägt und häufig normativ-konzeptionell beantwortet. Ausgehend davon, dass die berufliche Selbstbeschreibung einen wichtigen Beitrag zur Professionalisierung in der Erwachsenenbildung liefert, greift Christine Hartig in Experteninterviews die Perspektive der DozentenInnen selbst auf. Sie zeigt, wie ErwachsenenbildnerInnen ihre berufliche Selbstbeschreibung vornehmen und sich im Spannungsverhältnis von notwendiger Selbstgestaltung und Beliebigkeit, von funktionaler Integration und Unterordnung sowie von Anschlussfähigkeit und Selbstmarginalisierung verorten. Es wird deutlich, wo das Potenzial zu einer stärkeren Vertretung der eigenen Interessen und einer Professionalisierung vorhanden ist und welche Schwierigkeiten hierbei zu beobachten sind
Physical Description:XI, 349 S. online resource
ISBN:9783531910000