Sensation, Skurrilität und Tabus in den Medien

Warum faszinieren Sensationen und skurrile Darstellungen in den Medien? Gibt es überhaupt noch Tabus in den Medien? Woher kommt die Lust an den Frustrationen anderer? Hemmschwellen sinken, Skandale werden skurriler, der Anspruch ans Sensationelle steigt. Medienethnografische Dimensionen bilden die B...

Full description

Corporate Author: SpringerLink (Online service)
Other Authors: Ganguin, Sonja (Editor), Sander, Uwe (Editor)
Format: eBook
Language:German
Published: Wiesbaden VS Verlag für Sozialwissenschaften 2006, 2006
Edition:1st ed. 2006
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02458nmm a2200313 u 4500
001 EB000369647
003 EBX01000000000000000222699
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 130626 ||| ger
020 |a 9783531901077 
100 1 |a Ganguin, Sonja  |e [editor] 
245 0 0 |a Sensation, Skurrilität und Tabus in den Medien  |h Elektronische Ressource  |c herausgegeben von Sonja Ganguin, Uwe Sander 
250 |a 1st ed. 2006 
260 |a Wiesbaden  |b VS Verlag für Sozialwissenschaften  |c 2006, 2006 
300 |a V, 159 S.  |b online resource 
505 0 |a Sensationen, Skurrilitäten und Tabus in den Medien -- Einleitung: Sensationen, Skurrilitäten und Tabus in den Medien -- Medien -- Sensationen fÜr Millionen — das Besondere der Boulevardpresse in Deutschland -- Befunde zum Kino der Sensationen, Irritationen, Skurrilitäten und Tabubrüche -- Wünsch dir was. Sensationen, Skurrilitäten und Tabubrüche im Fernsehen -- Internet und Scham — Sensationen, Skurrilitäten und Tabus im Internet -- Perspektiven -- Skurrilitäten und Tabubrüche im Fernsehen. Ein Streifzug durch die Programmgeschichte -- Sensation, Skurrilität und Tabus in den Medien. Verbote und Gebote — Tabus in den Medien -- Werte, Tabus und Medien -- Sensationslust — Das Odysseussyndrom und die Popkultur -- Der Umgang mit Sensationen — die stufige Entwicklung von Medienkritik -- Dr. med. paed. hilf! Kinder und Jugendliche rezipieren und produzieren Skurriles und Absonderliches — Medienpädagogik zwischen Medizin und Mediation 
653 |a Communication 
653 |a Education 
653 |a Education, general 
653 |a Communication Studies 
700 1 |a Sander, Uwe  |e [editor] 
710 2 |a SpringerLink (Online service) 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
856 |u https://doi.org/10.1007/978-3-531-90107-7?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 370 
520 |a Warum faszinieren Sensationen und skurrile Darstellungen in den Medien? Gibt es überhaupt noch Tabus in den Medien? Woher kommt die Lust an den Frustrationen anderer? Hemmschwellen sinken, Skandale werden skurriler, der Anspruch ans Sensationelle steigt. Medienethnografische Dimensionen bilden die Basis für eine Beschreibung der aktuellen Medienlandschaft, die interdisziplinär um psychologische, philosophische, soziologische und medienpädagogische Betrachtungsweisen erweitert wird