Fehler in der Psychotherapie Theorie, Beispiele und Lösungsansätze für die Praxis

Dieses Buch widmet sich der Frage, inwieweit die Beschäftigung mit Fehlern in der Psychotherapie von Nutzen für die psychotherapeutische Arbeit sein kann. Untersucht werden Alltagsfehler – jene Elemente der therapeutischen Arbeit, die in der ersten Reaktion vom Therapeuten als unerwünscht wahrgenomm...

Full description

Bibliographic Details
Main Authors: Bienenstein, Stefan, Rother, Mathias (Author)
Format: eBook
Language:German
Published: Vienna Springer Vienna 2009, 2009
Edition:1st ed. 2009
Subjects:
Online Access:
Collection: Springer eBooks 2005- - Collection details see MPG.ReNa
LEADER 02185nmm a2200301 u 4500
001 EB000368884
003 EBX01000000000000000221936
005 00000000000000.0
007 cr|||||||||||||||||||||
008 130626 ||| ger
020 |a 9783211756034 
100 1 |a Bienenstein, Stefan 
245 0 0 |a Fehler in der Psychotherapie  |h Elektronische Ressource  |b Theorie, Beispiele und Lösungsansätze für die Praxis  |c von Stefan Bienenstein, Mathias Rother 
250 |a 1st ed. 2009 
260 |a Vienna  |b Springer Vienna  |c 2009, 2009 
300 |a XVIII, 197 S.  |b online resource 
505 0 |a Grundlagen -- Fehler in der Psychotherapie -- Strategien im Umgang mit Fehlern -- Wie entstehen Fehler? -- Fallgeschichten -- Schlussfolgerungen 
653 |a Psychoanalysis 
653 |a Therapeutics 
653 |a Psychotherapy 
653 |a Psychotherapy    
700 1 |a Rother, Mathias  |e [author] 
041 0 7 |a ger  |2 ISO 639-2 
989 |b Springer  |a Springer eBooks 2005- 
028 5 0 |a 10.1007/978-3-211-75603-4 
856 4 0 |u https://doi.org/10.1007/978-3-211-75603-4?nosfx=y  |x Verlag  |3 Volltext 
082 0 |a 616.8914 
520 |a Dieses Buch widmet sich der Frage, inwieweit die Beschäftigung mit Fehlern in der Psychotherapie von Nutzen für die psychotherapeutische Arbeit sein kann. Untersucht werden Alltagsfehler – jene Elemente der therapeutischen Arbeit, die in der ersten Reaktion vom Therapeuten als unerwünscht wahrgenommen werden. Im Blickpunkt steht dabei nicht nur der Umgang mit Fehlern, sondern auch deren Einfluss auf den weiteren Therapieverlauf. In einem theoretischen Teil wird die Bedeutung des Begriffes Fehler in anderen Wissenschaftsbereichen analysiert, die Rezeption dieses Phänomens in der einschlägigen Fachliteratur untersucht und auf mögliche Faktoren für das Entstehen von Fehlern eingegangen. Im praktischen Teil präsentieren die Autoren anhand von lebendigen Fallgeschichten ein breites Spektrum an Fehlern, die im Rahmen von Interviews mit Psychotherapeuten unterschiedlichster Therapieschulen erhoben wurden. Sie zeigen auf, wie ein differenzierter Umgang mit Fehlern für die therapeutische Arbeit produktiv genutzt werden kann